Demo für Alle

Ehe und Familie vor! Stoppt Gender-Ideologie und Sexualisierung unserer Kinder

Foto: Guido Falke / pixelio.de

Achtung! DEMO FÜR ALLE distanziert sich von Organisatoren der Demo am 10.5. in München

4 Kommentare

Foto: Guido Falke / pixelio.de

Am 10. Mai veranstaltet eine Gruppe, die sich »Besorgte Eltern Bayern« nennt, eine Demonstration in München unter dem Titel »Demo für alle«. Hiermit stellen wir klar, daß »Besorgte Eltern Bayern« nicht zum Aktionsbündnis unserer rosa-blauen DEMO FÜR ALLE gehören und die Demonstration in München trotz Namensähnlichkeit von unserem Aktionsbündnis in keiner Weise mitorganisiert oder unterstützt wird.

Wie sich jetzt herausgestellt hat, kooperieren »Besorgte Eltern Bayern« u.a. mit einer rechtsextremen Gruppierung namens »Bürgerinitiative Ausländerstopp« (BIA). BIA bekennt sich offen zu einer engen Zusammenarbeit mit der NPD sowie zu personellen Überschneidungen mit dieser. Trotz mehrfacher Hinweise auf den Charakter der BIA hat „Besorgte Eltern Bayern“ die Kooperation mit BIA aufrechterhalten und verteidigt.

Wir distanzieren uns von »Besorgte Eltern Bayern« sowie ausdrücklich von jedem antisemitischen, rassistischen, rechtsextremen und linksextremen Gedankengut und Organisationen oder Einzelpersonen, die solches Gedankengut vertreten. Eine Zusammenarbeit mit solchen Gruppierungen war und ist für die Veranstalter der DEMO FÜR ALLE ausgeschlossen.

4 Kommentare zu “Achtung! DEMO FÜR ALLE distanziert sich von Organisatoren der Demo am 10.5. in München

  1. Der Stadtrat der BIA, Herr Karl Richter, ist stellvertretender Vorsitzender der NPD. Gegen diese ist – zu recht – ein Verbotsantrag gestellt worden. Bei seiner Vereidigung vor 6 Jahren erhob Herr Richter die Hand zum Hitlergruß. Das dafür verhängte Bußgeld zahlte er ohne Widerspruch einzulegen, das heißt er wollte tatsächlich den Hitlergruß salonfähig machen.
    Danke für die Distanzierung!

    • @ Peter Berger

      Woher beziehen Sie ihre Information ?? Die CSU sagt selbstverständlich es sei ein Hitlergruß gewesen…die NPD sagt selbstverständlich es sei ein normales Handheben zur Vereidigung gewesen…im Gerichtsprozess wurden anschließend
      mit Zeugen von „CSU“ und „SPD“ die „Winkel“ der Handhaltung erörtert…

      Was ist an ihrem Beitrag differenziert ??

      Gerade in München wo von je her die DVU/NPD und andre „Braune“ keine einfältigen „Schläger“ sind sondern sich regelmäßig in der Mitte der Gesellschaft aufhalten…ist hier mit schnellen Äußerungen Vorsichtig umzugehen…das man nicht etwa eine Demokratische Meinungsäußerung achtlos beiseite tut.

      Bei der Diskussion über die Euro-Rettung/ESM in den vergangenen Jahren bewies exemplarisch das „Bündnis Bürgerwille“ oder auch der Stuttgarter Verein „mehr Demokratie e.V.“ das es Vorteilhaft ist über den „Tellerrand“ zu blicken und Zielorientiert Parteizugehörigkeiten zu ignorieren um die gemeinsame Meinung zu veröffentlichen.

      Und in dieser Hinsicht ist meiner Meinung nach „demofüralle“ ebenfalls gut unterwegs !!!

      So meine ich bereits ein Parteimitglied der Grünen sowie Anhänger der Linken und Anhänger der (französischen) Identitären Bewegung (Facebookgruppe Stuttgart) auf unserer Stuttgarter Demo gesichtet zu haben.

      Und ich begrüße alle gleichermaßen herzlich !!!

      Ich bin nicht Einfältig und behaupte deshalb nicht das es immer einfach ist Menschen immer wieder…“halbwegs“… neutral zu begegnen…aber man sollte es zumindest Anstreben.

  2. Die „BIA“ ist eine legitime im Rathaus von München vertretene politische Meinung/Fraktion.

    Die man teilen kann oder auch nicht.

    Es würde der „Demo für alle“ gut zu Gesicht stehen wenn…Sie selber nicht mit der „Nazikeule“
    verunglimpft werden will…selber diese zu „schwingen“

    Gerade die „Macher“ und „Besucher“ dieser Internetseite sollten diejenigen seien…die ARD/ZDF und DPA ausschalten und selber differenziert denken!!!

    • BIA bekennt sich auf ihrer Webseite offen zu einer engen Zusammenarbeit mit der NPD sowie zu personellen Überschneidungen mit dieser.