Demo für Alle

Ehe und Familie vor! Stoppt Gender-Ideologie und Sexualisierung unserer Kinder

DEMO FÜR ALLE am 22.11. 14 Uhr in Hannover/Steintor – „Sexuelle Vielfalt“ bald auch in Hessens Schulen?

2 Kommentare

In Niedersachsen steht heute der Entschließungsantrag zur „sexuellen Vielfalt in der Schule“ erneut auf der Tagesordnung des Kultusausschusses. Die CDU-Fraktion wird dazu einen Änderungsantrag einbringen, der insbesondere das Erziehungsrecht der Eltern und den verfassungsmäßigen Vorrang von Ehe und Familie betont, sowie eine Verengung der Toleranzvermittlung auf eine bestimmte Gruppe ablehnt. Allerdings hat dieser aufgrund der rot-grünen Mehrheit wenig Chancen auf Erfolg. Damit wäre der rot-grüne Entschließungsantrag im Parlament angekommen. Um so entscheidender wird es deshalb sein, daß zur DEMO FÜR ALLE in Hannover so viele Menschen wie möglich gegen das rot-grüne Indoktrinationsvorhaben auf die Straße gehen:

am 22. November um 14 Uhr auf dem Steintor(Platz) in Hannover. Bitte den Termin unbedingt weitersagen, verbreiten und in Ihren Kreisen bekannt machen: über Facebook, Twitter und Flyer (Bestellung unter Angabe der Anzahl und Lieferadresse an: demofueralle@familien-schutz.de)

Kommen Sie, auch wenn Sie nicht in Niedersachsen wohnen. In Hessen planen z.B. ganz aktuell die mit der CDU regierenden Grünen ebenfalls das Thema Homosexualität in der Schule auf die Tagesordnung zu setzen. Im Koalitionsvertrag heißt es dazu: »…zusammen mit den Selbstvertretungsorganisationen der Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgender und Intersexuellen (werden wir) einen „Aktionsplan für Akzeptanz und Vielfalt“ erarbeiten. Dazu gehört insbesondere eine bessere Begleitung von jungen Menschen in der immer noch oftmals schwierigen Phase des „Coming Out“ und die stärkere Sensibilisierung für das Thema in Schulen auf Basis der bereits vorhandenen SchLAu-Projekte. « Auch in Hessen sollen also qua Gesetz schwul-lesbische Interessengruppen den Unterrichtsinhalt der Kinder ausgestalten!

Aber: Nach wie vor ist das Thema in den Medien so heiß wie nie. In dieser Woche erschienen u.a. zwei Artikel in der F.A.Z.: Umstrittene Sexualerziehung: Angst vor „Pornografisierung“ der Schule und Gender Mainstreaming: Das gute Recht der Eltern. Die aktuelle Ausgabe der Jungen Freiheit widmet sich ebenfalls schwerpunktmäßig dem Thema Sexualisierung der Kinder. Sie sehen, die Sensibilität und Aufmerksamkeit für dieses so wichtige Thema wächst. Immer mehr Eltern werden dadurch alarmiert und schauen nun genauer hin, was ihren Kindern in Kindergarten und Schule droht. Der lautstarke Protest der Eltern in Baden-Württemberg hat diese Entwicklung in Gang gebracht, führen wir den Protest auch in Niedersachsen hörbar und wirksam weiter.