Demo für Alle

Ehe und Familie vor! Stoppt Gender-Ideologie und Sexualisierung unserer Kinder

Tanzende Geschlechtsteile im schwedischen Kinderfernsehen

2 Kommentare

Derzeit sorgt das Video „snoppen och snippan“ zu deutsch „Pipimann und Pipifrau“ im schwedischen Kinderfernsehen des öffentlich-rechtlichen Senders SVT für Aufsehen. Zu sehen sind tanzende weibliche und männliche Geschlechtsteile, ausgestattet mit Hut, Sonnenbrille und Mikrofon. Das sog. Aufklärungsvideo soll es den Eltern leichter machen, „mit ihren Kindern über Penis und Scheide zu sprechen“, so die Projektleiterin des Programms, Kajsa Peters, in der Zeitung „Expressen“.

Viele Eltern sind entsetzt über das Video, in dem es u.a. heißt: »Hier kommt der Penis in vollem Galopp. Wer keine Hosen trägt, baumelt mit dem Penis oder seinem nackten Arsch. (…) Die Scheide ist cool, ja, das kannst du glauben. Sogar bei einer alten Dame sitzt sie so elegant da.«

Die Macher feiern den Song indes als großen Erfolg. Über 3 Mio. mal ist das Video bislang auf youtube angeklickt worden und hat eine hitzige Debatte im Netz entfacht. Während die Einen den Song als „super“ lobten, bei dem die „Kinder etwas lernen“ könnten, fragten sich andere: „Müssen kleine Kinder wirklich solche kranken Sachen sehen?“. Inzwischen ist die Kommentarfunktion allerdings gesperrt worden.

2 Kommentare zu “Tanzende Geschlechtsteile im schwedischen Kinderfernsehen

  1. Die eigentümliche Reduzierung des Menschen auf seine Sexualität erfasst neuerdings nahezu alle Bereiche (Krippe, Kita, Schule). Vorallem die Schwächsten, die Kinder, werden möglicherweise ernste Probleme durch Gender Mainstreaming (social engineering) bekommen und damit die Zukunft unseres Volkes (Siehe auch in den hierzulande weitgehend unbekannten Studien z. B. von Prof. Annica Dahlström, Uni Göteborg: Innerhalb der letzten 15 – 20 Jahre einen Anstieg psychischer Erkrankungen bei schwedischen Mädchen um 1000 Prozent (Depressionen um 500 Prozent; Suizidrate finnischer Mädchen ist die höchste in Europa).
    [Einzelheiten über „Kinder – Die Gefährdung ihrer normalen (Gehirn-) Entwicklung durch Gender Mainstreaming“ sind in dem Buch: „Vergewaltigung der menschlichen Identität. Über die Irrtümer der Gender-Ideologie, 4. erweiterte Auflage, Verlag Logos Editions, Ansbach, 2014: ISBN 978-3-9814303-9-4 nachzulesen]

  2. Welche kranken Gehirne denken sich sowas aus? Unsere armen Kinder. Was für einen Mist schüttet man über sie aus. Schauerlich!!!