Demo für Alle

Ehe und Familie vor! Stoppt Gender-Ideologie und Sexualisierung unserer Kinder

Runter vom Sofa: Nächste DEMO FÜR ALLE am 21. März 15 Uhr Stuttgart/Schillerplatz

16 Kommentare

Auch 2015 werden wir für Ehe und Familie wieder auf die Straße gehen. Kommen Sie am 21. März 2015 nach Stuttgart und demonstrieren Sie mit uns gemeinsam gegen die Gender-Ideologie und Sexualisierung unserer Kinder.

20140501 Demo für Alle Banner WordPress
Der Kampf um die Kinder ist deutschlandweit in vollem Gange. Den immer dreisteren Versuchen, kleinen und großen Kindern von Kita bis Abi die Gender-Ideologie und alle Spielarten von Sex einzuimpfen, treten wir mit wachsender Entschlossenheit entgegen. Auch 2015 gehen wir als DEMO FÜR ALLE wieder auf die Straße:

Erste große DEMO FÜR ALLE in 2015: SAMSTAG, 21. März 2015 um 15 Uhr in Stuttgart auf dem Schillerplatz. Zur Anmeldung

Wir werden die Deutungshoheit über Ehe und Familie, die von unserem Grundgesetz geschützt werden, nicht Lobbygruppen überlassen, die neuerdings Unterrichtsinhalte in Schulen bestimmen.

Bitte teilen Sie die Veranstaltung auf Facebook und Twitter und machen Sie den Termin in Ihren Netzwerk unbedingt bekannt.

Bestellen Sie dafür Flyer und/oder Plakate per Mail an demofueralle@familien-schutz.de unter Angabe der Stückzahl und Ihrer Adresse. Hier können Sie den Flyer und das Plakat herunterladen.

Anreise:

Mit der Bahn
Stuttgart Hauptbahnhof: Zu Fuß vom Hauptbahnhof über die Königstraße vorbei am Schloßplatz (ca. 10 Min.)

Mit dem PKW
Routenplaner zum Schillerplatz/Stuttgart

Parkmöglichkeiten
Für PKW: Parkhaus Schillerplatz
Für Busse: Karlsplatz, hinter dem Alten Schloß.
Weitere Parkmöglichkeiten für Busse finden Sie hier

Interaktiver Stadtplan Stuttgart

Schillerplatz

Plakate, Schilder und Transparente werden vor Ort ausgegeben. Für selbstgeschriebene Schilder und Transparente sowie Flyer beachten Sie bitte unsere Informationen.

16 Kommentare zu “Runter vom Sofa: Nächste DEMO FÜR ALLE am 21. März 15 Uhr Stuttgart/Schillerplatz

  1. Bei den Demos in Paris, wurden Leute festgenommen, weil sie ein T-Shirt mit dem Logo der „manif pour tous“ trugen. Das Logo: eine Familie mit Vater, Mutter, Kindern.

    • Es ging sicher NICHT um diese Shirts, sondern um das Verhalten dieser Menschen! Immer alle Fakten auflisten, nicht Textteile veröffentlichen…

  2. Schwul ist kein Geschlecht, sondern ein Verhalten.
    Rechtsansprüche aufgrund eines Verhaltens abzuleiten, ist Irrsinn.

    Homosexuelle sind nicht von Homosexuellen gezeugt worden und selbige zeugen auch keine Kinder.
    Somit tragen sie auch nicht zum Erhalt der Gesellschaft bei.

    • Es ist kein Verhalten, sondern eine Sexuelleorientierung. Diese ist von Geburt an angeboren… Durch Handauflegen, Beten oder sonstige Behandlungen kann man nicht umgepolt werden. Sie werden ja auch nicht homosexuell, weil Ihnen jemand die Hand auf den Kopf legt… Man ist homosexuell, wie Sie heterosexuell!

      Und da in Deutschland jeder Mensch das Recht hat so zu leben wie er ist, hat auch ein schwuler Mann wie ich alle Rechte zu haben, die heterosexuelle Menschen auch haben!

    • Das man manchen Menschen immer noch sagen muss, das Homosexualität kein Verhalten, keine Phase, keine psychologische Störung, kein Trend oder gar eine Krankheit ist ist echt traurig! Und es gibt auch ein Geheimnis – es tut nicht weh!!!

      Es ist einfach NORMAL…

      #GAYANDPROUD

  3. Es ist erschreckend und traurig!!!!!!
    Es gibt einfach Menschen auf dieser Welt, die – wenn sie gerade nichts andres zu tun haben – versuchen andere Menschen zu verletzen und ihnen das Leben schwer zu machen!
    Es ist heutzutage sehr wichtig über die verschiedenen Menschen bescheid zu wissen. Denn nur so erreicht man (hoffentlich irgendwann) eine 100%ige Toleranz! Mir selbst blutet das Herz wenn ich ausgelacht, beschimpft oder auf andere Art und Weise Diskriminierung erfahren muss nur weil ich Schwul bin!
    Und genau das sollte bekämpft werden – und das kann man nur erreichen wenn man schon im Kindesalter bescheid weiß, dass das alles ganz normal ist! Und glauben Sie mir, nur weil das in der Schule behandelt wird, wird man noch lange nicht Homosexuell oder zerstört Familien!!!

    Denken Sie mal alle darüber nach, wie Sie Menschen verletzten wenn Sie am 21. März in Stuttgart Ihre Demonstration abhalten!!!!

    Mfg

  4. Pingback: DEMO FÜR ALLE | Michael Mayer

  5. Im März gehe ich gleich 2 mal runter vom Sofa. Denn am 14. 3. 2015 gibt es auch in Paris eine „Demo für alle“.
    Nur das Thema ist anders, es geht dort nicht um „Gender“, sondern um das „Dach der Welt“. Anlass ist der 56.
    Jahrestag des Tibeter-Aufstandes am 10. März 1959, der „17 Juni“ der Tibeter.
    Treffpunkt 10:30 am Place TROCADERO (Nähe Eiffelturm). Näheres unter http://www.europe-stands-for-tibet.
    Wem Paris zu weit weg ist, kann auch in München am 10. 3. 2015 für ein freies Tibet demonstrieren.
    Treffpunkt 15:00 am Odeopnsplatz. Näheres unter http://www.tibet-initiative.de
    Mit Gegendemos ist zunächst nicht zu rechnen, es sei denn, der Dalai Lama spricht sich auch ausdrücklich gegen die Frühsexualisierung an Kindergärten und Grundschulen aus. Diese Demonstrationen werden von
    Exil-Tibetern organisiert und man kann sich von dort einen richtigen „Kampfgeist“ holen.

  6. Pingback: DEMO FÜR ALLE 21. März 2015 | kid care

  7. Ich verstehe es nicht. Warum ist Sexualkunde schlecht für Kinder? Und was hat das alles mit Ehe und Familie zu tun?

    • Es geht nicht darum, ob Sexualkunde gut oder schlecht für Kinder ist, sondern darum, daß Kinder mit einer Ideologie indoktriniert werden, in der es letztendlich darum geht, kulturelle Modelle zu zerstören (Familie).

    • Sehr gute Frage Alex… aber wir mein anderer Beitrag schon sagt, manche Menschen hab nichts anderes zu tun als sich auf diese Art und Weise zu beschäftigen! Es ist ja nicht so, dass es wichtige Themen auf dieser Welt gibt die geklärt werden sollten…

  8. Pingback: Nächste DEMO FÜR ALLE am 21.03. in Stuttgart! › Initiative „Schützt unsere Kinder“

  9. Schön zu sehen dass es in der Bevölkerung Widerstand gegen diese dreisten „Bildungs“-Pläne gibt!

  10. Super! Ich wäre gerne dabei als Vater und Großvater, aber ich bin jetzt und dann in Tokyo und wünsche von Herzen allen Segen. Das nächste Mal gehe ich mit.
    Peter