Demo für Alle

Ehe und Familie vor! Stoppt Gender-Ideologie und Sexualisierung unserer Kinder

Alle Reden der DEMO FÜR ALLE am 11.10. in Stuttgart als Videos zum Nachsehen online

3 Kommentare

Alle Reden laufen nacheinander ab oder Sie wählen eine Rede oben links aus dem Menü (anklicken zum Aufklappen) aus.

3 Kommentare zu “Alle Reden der DEMO FÜR ALLE am 11.10. in Stuttgart als Videos zum Nachsehen online

  1. Ich hab kein Problem mit Rechts, sondern mit Rechtsextrem, ich kann das ganze recht gut unterscheiden. Das Problem ist, dass Rechtsextrem immer wieder versucht „Rechts“ zu unterwandern. Da ist die AFD doch noch recht anfällig, auch die CDU hat hier sehr Schnittmengen. Die Grenzen sind leider fliessend. Gegen die Linke „Philosophie“ t auch nur Aufklärung der Ziele. Trotzden Danke für die guten Kommentare. Leider haben beide Seiten mit Ihrer Argumentation auch körperliche Argumente. Das verstehe ich nicht unter einer Demokratischen Diskussionskultunr. Deshalb finde ich die ruhige Art der Demo als sehr hilfreich. Der Beitrag des AFD Juniors war in dieser Hinsicht nicht. Wir müssen über Sachargumente kommen. Das Beste ist der Gesellschaft ein Vorbild zu geben, Familie zu leben. Das ist besser wie jede Demo.

  2. Die Reden bei der Demo zeichnen sich durch Einsatz für die Sache, aber ohne Agressionen, aus. Selbst die Aufzeichnungen sind aber durch die lautstarken und wüsten Störungen der Gegner akkustisch beeinträchtigt. Es ist skandalös, wie undemokratisch und geradezu terroristisch sich die Gegner verhalten. Sie wollen alles mundtot machen, was ihnen nicht behagt. Sie tun so, als ob Familien und deren Unterstützer rechte Ideologen wären und übersehen, dass sie ideologische Unterdrücker aller ihnen nicht passenden Meinungen sind. Sie verkennen, dass Meinungen nicht unterdrückt, sondern nur geändert werden können – durch Argumente und Diskutieren, nicht durch Gewalt (gewaltätige Behinderung). Wer seine Meinung nicht äußern kann und nicht einmal angehört wird, weil er niedergetrillert oder niedergebrüllt wird, der wird in den Untergrund gehen und dort seinem Frust Ausdruck geben: siehe NSU; siehe die zunehmenden Brandstiftungen der letzten Zeit. Diese Reaktion ist falsch und selbstverständlich zu verurteilen. Aber sind die Angriffe der Gegener auf friedliche Demo-Teilnehmer besser, die sich nur wegen massiven Polizei-Einsatzes nicht zu blutigen Schlägereien auswachsen? Weit ist es mit unserer Demokratie gekommen, wenn friedliche Meinungsäußerungen, die sich eindeutig im Rahmen des Grundgesetzes halten, nur mit polizeilichem Schutz möglich sind.

  3. Dafür treten wir ein. Das ist gut für uns Familien und ein hervorragendes Leitbild für unser Land:

    http://www.charisma-magazin.eu/charismapdf/158/bonus/BONUS%20Ch158%20zu%2029%20Fasung%20+26.pdf