Demo für Alle

Ehe und Familie vor! Stoppt Gender-Ideologie und Sexualisierung unserer Kinder

New York hat die Wahl: Zwischen 31 Geschlechtern

9 Kommentare

Aus 31 Gender-Varianten kann sich in New York City jetzt jeder seine Geschlechtsidentität auswählen. Gegen Androhung hoher Geldstrafen von bis zu $250.000 sind die Unternehmen verpflichtet, die korrekte Bezeichnung u.a. als Persons of Transgender Experience, Androgynous oder FTMs zu verwenden. 

Anfang dieser Woche hat die New York City-Menschenrechtskommission eine Liste von 31 Gender-Identitäten veröffentlicht. Die Unternehmen sind nun aufgefordert, diese künftig korrekt zu nutzen, andernfalls drohten Geldstrafen zwischen 125.000 und 250.000 DollarNeben den bekannten Kategorien Mann und Frau beinhaltet die Liste u.a. HIRJA, Gender-Fluid, Non-Op, Drag King, Non-Binary Transgender, Two Spirit und Gender Bender.

Bereits im Dezember letzten Jahres hatte der New Yorker Bürgermeister Bill de Blasio einen Richtlinie zur Durchsetzung der Gender-Begriffe angekündigt. Die Entscheidung des Bürgermeisters wurde von verschiedenen Transgender-Aktivisten gelobt. Der Geschäftsführer des Transgender Legal Defense and Education Fund, Michael Silverman, sprach von »einem großen Schritt vorwärts«, der »New York City an die Spitze des Kampfes für Transgender-Rechte« katapultiere.

Ein Verantwortlicher der Stadt bestätigte, daß die Liste noch nicht abgeschlossen sei und künftig noch weitere Geschlechtervarianten unter den Schutz der NYC-Antidiskriminierungsgesetze gestellt werden.

Wer die Begriffe unabsichtlich falsch verwendet, muß vorerst noch nicht mit einer Strafe rechnen.

Hier eine Übersicht der 31 Gender-Varianten:

Bi-gendered
Cross-dresser
Drag King
Drag Queen
Femme Queen
Female-to-Male
FTM
Gender Bender
Genderqueer
Male-to-Female
MTF
Non-Op
HIJRA
Pangender
Transexual/Transsexual
Trans Person
Woman
Man
Butch
Two-Spirit
Trans
Agender
Third Sex
Gender Fluid
Non-Binary Transgender
Androgyne
Gender Gifted
Gender Blender
Femme
Person of Transgender Experience
Androgynous

Wem einige der genannten Gender-Begriffe (noch) nichts sagen, der kann die Definition auf der Internetseite des Gender Equity Resource Centers der Berkeley-Universität in Kalifornien nachlesen.

 

9 Kommentare zu “New York hat die Wahl: Zwischen 31 Geschlechtern

  1. wieso nur 31? Es gibt doch viel mehr Dämonen!

  2. Danke, dass ihr euch um dieses wichtige Thema annehmt!!!
    Dieser Artikel wurde auf w3000 gebloggt: https://wissenschaft3000.wordpress.com/2016/05/28/in-nyc-gibt-es-die-wahl-zwischen-31-geschlechtern-gender-typen-wie-bitte/
    Liebe Grüße
    AnNijaTbé

  3. Das bestätigt, was wir schon länger vermuten: „Die spinnen, die Amis“ (frei nach Asterix).

  4. Ich habe meine Idetität als Sohn Gottes, weil ich ihn und sein Kreuz akzeptiert habe. Wer das nicht hat, ist den Geistern der Finsternis schutzlos ausgeliefert – hier und in der Ewigkeit mit ihnen.

  5. Sind sie denn jetzt alle bloed?

  6. Ist es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode! Shakespeare

  7. Sehr geehrte Wöchner und WöchnerInnen,

    ich fühle mich gelegentlich von femininen Parfumes angezogen,

    bevorzuge aber andrerseits Hühnerbrühe und keine Hähnchenbrühe.

    Meine Nasen-Scheidewand macht mir auch bisweilen Probleme und

    neulich habe ich mich mit einer typischen Kinderkrankheit angesteckt.

    Um gendertechnisch und seelisch ausgeglichen zu sein rasiere ich meinen

    ausgedehnten Damenbart nur jeden zweiten Tag, jedoch niemals am

    Sonntag, denn dieser ist der Tag des Herrn/der HerrIn.

    Daher meine bangen Fragen:

    Sind bei der Gender-Deklaration Mehrfachnennungen möglich und falls ja: wieviele?

    Wie kommt diese Sache im islamischen Unterricht bzw. allgemein bei den

    importierten Kulturen an und wieviele Gendermöglichkeiten (excl. Macho / Kämpfer o.dgl.)

    gibt es bei den Vollverschleierten, bei den Reinkarnierten und den Nihilisten?

    Welches Geschlecht ist für Lebewesen vorgesehen, die durch Jung-/Fern-oder gar

    Jungfern-Zeugung entstanden?

    Was steht in der Geburts-„Urkunde“ zukünftig unter „Vater“ und „Mutter“ bzw. was steht

    stattdessen für diese Begriffe?

    Es liegt ja wohl auf der Hand, daß eine demokratisch basierte genetische Kombination

    von 31 (Primzahl!!! : Diskriminierung anderer Zahlen!)) Genders /Geschlechtern

    in der ersten Generation (n=1) ca. an die 961 neue Gender-Kombinationen hervorbringt –

    von der Zahl bei n Folgegenerationen ganz zu schweigen.

    Bei n=10 dürften die erforderlichen Angaben für einen einzigen Gender-Klon schon nicht

    mehr auf die Seiten der Welt-Jahres-Papier-Produktion passen!

    Wäre es da nicht sinnvoller gendertechnisch auszusterben und die Fortführung des Lebens

    bislang erfolgreicheren Vielzellern/Organismen zu überlassen, auch solchen höheren

    Lebensformen, die aufgrund sinnstiftender und produktiver Berufe einfach am längeren Hebel sitzen?

    Gruß

    OF

    • Der Tag des Herrn ist nicht der Sonntag, sondern der Sabbat (auf Deutsch: Samstag) !

      Und was Ihre restlichen Fragen angeht !?
      Es ist (fast) alles egal (siehe in youtube: BVG ,,Is mir egal“ (feat. Kazim Akboga)) !!

      Gruß

  8. So insane, the name Caligula comes to mind.

    >