Demo für Alle

Ehe und Familie vor! Stoppt Gender-Ideologie und Sexualisierung unserer Kinder

Ein schwarzer Tag für die Ehe – Jetzt Normenkontrollklage auf den Weg bringen!

23 Kommentare

Die Entscheidung im Bundestag ist gefallen. Wider das Naturrecht und unsere Verfassung haben heute Morgen 393 Abgeordnete gegen 226 Stimmen und 4 Enthaltungen eine Neudefinition der Ehe beschlossen und damit einen entscheidenden Zivilisationsbruch und Kulturbruch vollzogen. Ab sofort ist die zivile Ehe zur leeren Hülle geworden, die, je nach Machtverhältnissen gesellschaftlicher Gruppen, beliebig mit neuen Inhalten gefüllt und pervertiert werden kann.

Genau dafür steht das Programm „Ehe für alle“. Homosexuellen-Paare können jetzt Kinder adoptieren, was die Legalisierung der menschenverachtenden Leihmutterschaft nach sich ziehen wird. Wir werden angesichts des sprunghaft wachsenden muslimischen Bevölkerungsanteils absehbar die weitere Ausweitung der „Ehe“ auf Polygamie und dann auch Kinderehe erleben. Unsere Volksvertreter haben heute mehrheitlich gezeigt, daß ihnen kein Grundgesetz, kein Verfassungsgerichtsurteil, kein CDU-Parteitagsbeschluss, und erst recht kein Gott heilig ist, wenn ihre aktuelle Gefühlslage gerade dagegen steht. Dieser Tag ist ein schwarzer Freitag.

75 Abgeordnete von CDU/CSU haben dem Gesetz zur „Ehe für Alle“ zugestimmt, darunter Peter Tauber, Peter Altmeier, Ursula von der Leyen und Kristina Schröder. Angela Merkel stimmte mit Nein, findet aber die Volladoption für Homo-Paare richtig, wie sie die Presse nach der Abstimmung wissen ließ. Eine Liste des Ergebnisses der namentlichen Abstimmung finden Sie hier.

Aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Noch gibt es eine Chance, daß dieser unwürdige Beschluss vom Bundesverfassungsgericht wieder aufgehoben wird. Dazu wäre eine Normenkontrollklage erforderlich, die entweder von der Bundesregierung nach Kabinettsbeschluss (z.Zt. unmöglich), einem Viertel aller Bundestagsabgeordneten (möglich), oder von der Regierung eines Bundeslandes (z.B. Bayern) beantragt werden könnte.

Wenn Sie den ersten Schock verdaut haben, ermutigen Sie jetzt Unionsabgeordnete, die gegen die Ehe-Öffnung gestimmt haben, eine Normenkontrollklage gegen die „Ehe für alle“ auf den Weg zu bringen. Hier finden Sie eine E-Mail- und Telefon-Liste aller Unionsabgeordneten, die mit Nein gestimmt haben.

Selten hat ein Thema die Bürger unseres Landes so aufgebracht. Allein in den letzten 3 Tagen wurde unsere Petition „Ehe bleibt Ehe“, die bei 44.000 Online-Unterzeichnern stand, von weiteren 140.000 Bürgern unterzeichnet und hat mit aktuell mehr als 180.000 Online-Unterstützern eine unglaubliche Dynamik erreicht. Bitte helfen Sie mit, daß es noch viel mehr werden: Unterschriften-sammel-Listen zum Herunterladen finden Sie hier.

23 Kommentare zu “Ein schwarzer Tag für die Ehe – Jetzt Normenkontrollklage auf den Weg bringen!

  1. Das Erbärmliche an der Bundestagsentscheidung ergibt sich auch aus der deutschen Geschichte. Z.B. müsste man daran erinnern, dass im zweiten Weltkrieg die Nazi-Besatzungsbehörden im besetzten Polen massenweise polnische Kinder einer Rassenbegutachtung unterzogen haben. Die Kinder die auf Grund pseudowissenschaftlicher Untersuchungen mit Schädelvermessungen, Gesichtswinkelmessungen und dergl. als zu „arisch“ befunden wurden, wurden ihren Familien entrissen und zur Zwangsadoption an Linientreue deutsche Familien übergeben. Da die S.S. Behörden auch alle Standesamtsunterlagen zerstörten konnten die allermeisten dieser Kinder nach dem Kriege nicht mehr in den Schoss ihrer Familien zurückgeführt werden. Später in den 1970er und 1980er Jahre befassten sich Fernsehsendungen mit dem Schicksale dieser Kinder, die auf Grund ihrer Erfahrungen an Spätfolgen wie Depressionen, Alkohol und Drogensucht, Selbstmordgefährdung und dergl. litten. Damals herrschte in Deutschland ein gesellschaftlicher Konsens, solche Unmenschlichkeiten in Zukunft zu verhindern. Heute wird aber gerade durch das Adoptionsrecht für Homosexuelle ein neuer Zivilisationsbruch begangen; durch künstliche Befruchtung werden Kinder erzeugt, die von Anfang an von ihrer biologischen Abstammung getrennt werden! Das geschieht auch nicht zum Wohle dieser Kinder die lediglich als Mittel zum Zwecke erzeugt werden ihren homosexuellen „Eltern“ eine „Diskriminierung“ zu ersparen, also als Versuchskaninchen einer Gesellschaftspolitik zu dienen. Das zynischte ist dabei wohl, dass die CDU Volksvertreter die diese Ungeheuerlichkeit abgesegnet haben allesamt fünfzig-oder sechzigjährige sind. Wenn diese Kinder also in die Pubertät kommen so in etwa 20 Jahren, werden die meisten dieser CDU Abgeordneten bald das Zeitliche gesegnet haben und den Spruch des Franzosenkönigs Ludwig den 15. und seiner Mätresse der Marquise de Pompadour sich zu eigen machen: Nach uns die Sintflut!

  2. Vater, Mutter und Kind, das ist der ewig alte und immer wieder neue Dreiklang, der die Welt zusammenhält.

    Ernst Wichert

  3. Es ist unglaublich, dass die heiligen Gesetze Gottes, dass es nur eine Ehe von “ Mann und Frau“ geben darf so missachtet werden, Ferner wurde das Grundgesetz der BRD damit außer Kraft gesetzt. Ich hoffe nur, dass Abgeordnete, vom Gewissen geplagt, den Mut haben, Karlsruhe anzurufen und bete, dass diese dann die Ehe für alle für ungültig erklärt. Von der CSU, deren treuer Wähler ich bisher gewesen bin, bin ich ebenfalls enttäuscht, wie sicher viele andere Wähler auch. Die Parteiverdrossenheit wird sicher zunehmen. Gott hätte ihrer Partei durch seinen Segen Gelingen schenken können, aber Gottes Gesetze spielen bei den Parteien leider keine Rolle mehr, nur Macht, Macht, Mach! Deutschland wohin?

  4. Es ist doch hochinteressant, dass die Evangelische Kirche in Deutschland die Ehe für alle sogar begrüßt!
    Meiner Auffassung nach ist die Kirche doch eine Institution, die ihre Daseinsberechtigung aus dem Wort Gottes und dem Glauben an einen Schöpfer, der Himmel und Erde, und somit alles was sich darunter versteht, gemacht hat, bezieht.
    Wo aber kommt dann her, dass an diversen Stellen das Wort Gottes für nichts erachtet wird? Wo hat denn Gottes Wort eine Unklarheit z.B. über die Ehe gelassen? Ist es nicht eindeutig in der Bibel geschrieben, was eine Ehe ist? Und wer die beiden Ehepartner sind?
    Ich würde nicht sagen, dass der Missbrauch des Ehe-Begriffes und der Institution Ehe menschenverachtend ist, eher denke ich es ist eine Gottesverachtung! Gott wird entehrt, wenn wir seine Ordnung über den Haufen werfen.
    Jede/r hat die Freiheit zur Entscheidung wie er/sie leben möchte. Gott liebt die Menschen, weil er sie geschaffen hat. Daran besteht kein Zweifel. Niemand soll diskriminiert werden! Jede/r hat den Respekt ihrer/seiner Mitmenschen verdient. Wir haben – ob wir Gläubige sind oder nicht – weder das Recht noch die Pflicht, andere auszugrenzen, egal wie sie leben.
    Doch haben wir als Gläubige, als Königskinder, Nachfolger Jesu, wie auch immer wir uns nennen, das Wort Gottes, den Geist der Wahrheit. Darin ist klar, was z.B. eine Ehe ist. Da gibt es keinen Interpretationsspielraum.
    Die staatliche Einrichtung einer Eingetragenen Lebensgemeinschaft ist ein Instrument dafür, dass zwei gleichgeschlechtliche Menschen, die einander sich verpflichten möchten, eine Lebensgemeinschaft zu führen, steuerlich gleichgestellt sind mit einer Ehe, mag noch angehen. Doch die Aufweichung der göttlichen Ordnung ist eine Anmaßung, die niemandem zusteht, egal welche politische, gesellschaftliche, staatliche Position er/sie innehat!
    Die Ehe ist und bleibt ein von Gott eingesetzter Schutzraum für zwei Menschen, die zusammenleben und eine Familie gründen. So sagt es die Bibel, und das kann weder ein Staat, noch eine Gesellschaft, noch eine Kirche ignorieren!

  5. Der Text auf dem Banner ist gleichermaßen erschreckend:
    Was bitte ist denn gender-Ideologie???
    Hat da jemand den Begriff „gender“ so überhaupt gar nicht verstanden??

    Die Frage sollte auch im Übrigen nicht heißen, welches Gottesbild wir zum Heiligen stilisieren. Eher sollte man fragen, was Gott wohl heilig wäre. Und dass im Korintherbrief die Liebe als das Höchste begriffen wird.
    Wenn ich die Unzahl an evangelikalen oder sonstwie „christlichen“ Ehen sehe, in denen man stur zusammenhält, weil ja Gott das gefügt hat, aber sich weder liebt noch körperlich zusammenpasst (weil man sich ja überhaupt nicht kennenlernen durfte vor der Ehe) und das über Jahrzehnte, und auf Kosten der Kinder, die so nie erfahren dürfen, dass Liebe Liebe ist und nicht permanente Selbstbelügung und Selbstkasteiung, dann ist das, sorry, ein Gottesmissbrauch.

  6. Lieber Kaus,
    ich lese das sie keinen Funken Gottesfurcht in ihrem Herzen haben.
    Was das mit sich bringt können sie hier nachlesen, Jeremia 2:19 und Sprüche 1+2
    Gemessen an der Bibel ist die EKA, genannt Evangelische Kirche, eine der größten Sekten aller Zeiten.
    Dieser „Kirche“ ist Gott nicht heilig und strebt ihrem Untergang entgegen.

  7. Nun wenn das Wort Gottes, die Bibel also, mit Füßen getreten wird, dann stellt sich die Frage wie heilig einem der ist dessen Wort unheilig ist?

  8. Korrektur:
    Ich habe mir erlaubt am Tage vor der Abstimmung mit dem unsäglichen Ergebnis beim Ordinariat meiner Heimatdiözese Speyer anzurufen und um Auskunft zu bitten, ob das ‚Bistum Speyer mit seinen Pfarrgemeinderäten, seine Pfarrreferenten, seinen Verbänden, seinen Klerikern, seinen finanziellen Mitteln, seinem Zugang zu den regionalen Medien, mit seiner Bistumszeitung nicht vielleicht über die blasse Verlautbarung von Kardinal Marx als Chef der Deutschen Bischofskonferenz hinaus selbst tätig, aktiv werden könne. Ob es nicht wichtig wäre, Demonstration zu organisieren.

    Ich diskutierte 10 Minuten im Kreise. Nein, die offizielle Verlautbarung würde genügen.

    Mittlerweile habe ich mir angesehen, wer aus den Reihen von CDU/CSU für den Antrag stimmte. Und siehe da, unter den Ja-Sagern fand sich so manches Mitglied des ZdK.

    Flapsig ausgedrückt: Noch Fragen, Kienzle?

    Bedauerlich und schade.

  9. Kaus liegt vollkommen falsch!!! So vollkommen, wie vollkommen Gott ist und vollkommen die Familie mit Mann und Frau und Kinder ist. Ein Schock für die Kinder von Homoehe adoptiert zu werden. Geboren wurden sie ja von Mann und Frau. Oh je, schlimm ist es.

  10. Pingback: Bloß keine „Ehe für alle“! | Kreidfeuer

  11. Ein schwarzer Tag für die Ehe, ein schwarzer Tag für Deutschland. Die Dimension dessen, was heute passiert ist, begreifen viele nicht. wir haben es m.E. mit zweierlei Dingen zu tun:

    1. Fälschung des Markenkerns Ehe
    2. Wahlmanipulation durch die etablierten Parteien im Vorfeld der Bundestagswahl zulasten der AfD

    Die AfD soll einfach aus dem Bundestag herausgehalten werden. Dazu ist den etablierten Parteien jedes Mittel recht. Deutschland hat wichtigere Themen! Das Thema Ausländer, Islam und illegale Massenzuwanderung! Genau das sind die Themen der AfD. Aber was machen die Systemparteien, sie hauen einfach die Ehe für alle raus. Und das Wahlvolk lässt sich davon einfach mal so infizieren.

    Liebe Frau von Beverförde! Ich hätte mir gestern bei Maischberger von ihnen sehr viel klarere Worte gegenüber diesem sechszehnjäöhrigen Bengel gewünscht. Was da für eine Jugend heranwächst, lässt einen erschaudern! Wenn jetzt nicht die Notbremse gezogen wird, ist das Deutschland, das wir kennen und lieben, für immer verloren. An den Islam.

  12. Die Evangelische Kiche in Deutschland begrüßt die Ehe für alle. Möchten Sie nun ernsthaft behaupten der Evangelischen Kirche ist“kein Gott heilig“?
    Sie dürfen ja gerne Ihre eigene Meinung zu dem Thema haben, aber Begriffe wie „Naturrecht“ und „menschenverachtent“ erinnern eher an eine Diktatur.
    Es ist schlicht eine unverschämte Anmaßung wenn Sie behaupten dass Befürworteren der Ehe für alle „kein Gott heilig“ ist. Das geht schlicht zu weit. Sind Sie im direkten Kontakt zu Gott? Wahrscheinlich glauben Sie das zumindest.

    • Eine Kirche die das Wort Gottes missachtet und nicht nach seinem Wort handelt, heiligt nicht Gott.
      Und dass die evangelische Kirche sich weltlichen Zeiterscheinungen dienlich macht, ist ja sogar nicht mal das erste Mal !!

    • Es ist Himmeltraurig was in der Welt und auch in Deutschland gerade abgeht! Die Ehe ist eine Verbindliche Beziehung zwischen einem Mann und einer Frau auf Lebzeit. Kinder zeugen können nun mal nur ein Mann und eine Frau! Und ein Kind gebären kann nur eine Frau!( Was macht das für einen Sinn wenn zwei männer zusammen oder zwei Frauen zusammen eine Ehe sein wollen? Sie sind nicht in der Lage alleine als Frau und Frau oder Mann und Mann ein Kind zu zeugen!) Das Kind hat ein anrecht darauf gestillt zu werden und das kann ebenfalls nur eine Frau! Und normalerweise die Mutter. Eine Leihmutterschaft ist grausam für Mutter und Kind! Ich bin ganz sicher dass die Menschheit noch einen sehr hohen Preis bezahlen wird für diese Schandtaten die in der heutigen Zeit als ganz normal hingenommen werden. Der Mensch ist einfach nicht mehr normal! Er weiss nicht mehr was er noch alles anstellen kann . Er hat keinen Sinn mehr im Leben weil er auch nichts mehr von Gott wissen will. Es ist dem Menschen langweilig. Er kommt immer auf noch verrücktere Einfälle . Die Europäische Gesellschaft geht den Bach hinunter! Die Menschen sind Pure Egoisten geworden. Nur noch nach ihren Trieben und Lüsten handeln und jeder wie es ihm gerade passt.

      • Das ist eine klare und nüchterne Stellungnahme eines Menschen mit normalem und gesundem Menschenverstand und tut gut, wenn man das Geschwurbel von Liebe und Toleranz hört und liest. Dass zwei Menschen sich mögen und sympatisch sind, macht allein noch keine Ehe. Und dass zwei Menschen einander Treue und Fürsorge für ein Leben versprechen, das ist auch noch keine Ehe, weil die Ehe auch ein Ort der Fortpflanzung war und ist und bleiben wird. Sex ist von der Natur primär als Werkzeug der Fortpflanzung geschaffen: Merkwürdig, dass gerade die Grünen auf diesem Gebiet die Natur völlig verlassen und einer naturwidrigen Ideologie folgen. Das sind die weiteren Widersprüche unserer verrückten Zeit!!

    • Für den Anglikaner John Henry Newman war offenbar die Gegenwart
      Gottes realer als die materielle Welt um ihn herum — eine
      bemerkenswerte Einstellung aus meiner Sicht als Physiker. Bisher habe
      ich das nicht verstanden, aber diese Woche scheint mir in der Tat
      aufgegangen zu sein, dass für mich Gott realer sein kann als die Welt,
      und die Kirche, die sich sehr schnell zu verändern scheint. Ich verstehe
      an diesem Tag nicht, in welcher Welt ich heute lebe, und in welcher
      Kirche ich eigentlich (noch) bin. „Verbum dei manet in aeternum“ scheint in den ev. Landeskirchen nicht mehr zu gelten, die Barmer theologische Erklärung auch nicht, insbes. Abschnitt 3 wo es heißt: „Wir verwerfen die falsche Lehre, als dürfe die Kirche die Gestalt ihrer Botschaft und ihrer Ordnung ihrem Belieben oder dem Wechsel der jeweils herrschenden weltanschaulichen und politischen Überzeugungen überlassen.“ Was bringt es denn solche Bekenntnisse jeden Sonntag im Gesangbuch in die Kirche zu tragen ohne sie anzuwenden?

    • Die evangelische Kirche ist für die Ehe für alle? Was sagt die Bibel in Levitikus? Gott ist es ein Greul, wenn Mann bei Mann und Frau bei Frau liegt. Wie Ernst nehmen wir Gott und sein Wort?

    • Lassen Sie mich es so sagen: Die Kirchen dieser Welt haben sich schon langst von ihrem Auftrag verabschiedet;sie haben sich dem Druck der Gesellschaft gebeugt,dies zum Thema Diktatur. Inzwischen ist es schon soweit,dass eine Minderheit über eine Mehrheit bestimmt.Wenn die Natur es so gewollt hätte dass Gleichgeschlechtliche Menschen eine Verbindung von Nutzen wären in der Gesellschaft,dann gäbe es nicht nur Männer oder Frauen. Der Mensch ist kein Zwitterwesen,wie es in der Natur sehr wohl vorkommt.Die Frau ist und bleibt die Gebärende auf dieser Erde. Wir haben die Büchse der Pandora geöffnet,die es in Zukunft erlaubt die künstliche Befruchtung zuzulassen mit allen Konsequenzen,wo die Kinder in Zukunft keine Identität mehr besitzen,weil sie in irgendeinem Uterus heraus entstanden sind. Die Langzeitfolgen sind nicht zu erahnen.

    • Leider haben Sie nicht verstanden. „Naturrecht“ hat nichts mit „Naturgesetz“ in sozial-darwinistischem Sinn zu tun. „Naturrecht“ sind die natürlichen moralischen Normen, die der Ordnung der Schöpfung entsprechen und von der menschlichen Vernunft erkennbar sind. Ausgerechnet eine Gesetzgebung, die dem Naturrecht entspricht, ist der beste Schutz gegen Diktatur. Verantwortungslose Willkür, womit Politiker versuchen, die natürliche Gemeinschaft der Ehe gegen ihr Wesen neu zu definieren, ist die wirkliche Gefahr für die Freiheit.

    • die einzige unverschämte Anmassung ist es, dass du eine basisdemokratische Bewegung den Status einer Diktatur zuschreibst und damit eine Verharmlosung und Relativierung der Verbrechen national- und realsozialistischer Tyranneien betreibst.

    • Ich empfehle Ihnen sehr den folgenden Vortrag anzuschauen mit dem Titel „Hat Gott ein Problem mit Homosexualität?“ Bitte schauen Sie sich den ganz an, denn der verläuft ganz anders als Sie es erwarten und dabei spielt es wirklich keine Rolle was sie erwarten! Sie werden sehr überrascht sein. Es kommt auch ein Homosexueller zu Wort. https://www.youtube.com/watch?v=jnqnrMkHBtc

    • Was die evangelische Kirche tut, ist deren Sache. Die hat sich, obgleich sie sich primär auf die Bibel beruft, von der Bibel schon weiter entfernt, als die Katholiken oder Orthodoxen. Fakt ist, dass Mann und Mann und Frau und Frau körperlich nicht zueinander passen. Das weiß jedes Kind und schon das Kleinkind weiß Vater und Mutter zu unterscheiden. So hat es die Natur und für Gläubige Gott eingerichtet. Das weiß jeder und dies wird in der ganzen Diskussion trotz sexueller Aufklärung schamhaft verschwiegen. Das zu erkennen, dazu bedarf es keines speziellen Drahtes zu Gott, sondern nur schlichten Menschenverstandes. Darum kann aus einer Gemeinschaft von Homosexuellen nie „Ehe“ werden. Damit sollten sich die Betroffenen abfinden. Durch Umbennenung wird selbst der Inhalt einer Datei auf dem Computer nicht geändert.

  13. Jetzt muss das Bundesverfassungsgericht angerufen werden. Ferner sollte jetzt eine Kampagne gegen die CDU erfolgen. Ich bin dabei!