Demo für Alle

Ehe und Familie vor! Stoppt Gender-Ideologie und Sexualisierung unserer Kinder

Vor der Wahl: 10 Tage 10 Städte für Ehe & Familie – ‚Bus der Meinungsfreiheit‘ auf Deutschlandtour

21 Kommentare

Jetzt, kurz vor der Bundestagswahl, starten wir gemeinsam mit CitizenGO Deutschland eine besondere deutschlandweite Überraschungs-Aktion, um unsere Themen in den öffentlichen Fokus zu rücken. Ähnlich wie zuvor bereits in Spanien, Chile, Mexiko, den USA und anderswo werden wir mit einer Gruppe junger Leute ab dem 6. September, beginnend in München, mit dem „Bus der Meinungsfreiheit“ einmal quer durch Deutschland fahren, um für #EhebleibtEhe, für die Zweigeschlechtlichkeit, gegen Gender, Sexualisierung und all unsere damit verbundenen Positionen zu werben. 

Zunehmend werden diejenigen, die für Ehe und Familie eintreten, diskreditiert, angepöbelt und mundtot gemacht. Mit Infoständen und Kundgebungen in zehn deutschen Städten werden wir deshalb Flagge zeigen für die Meinungsfreiheit und wollen mit Ihnen, unseren Unterstützern, Bürgern, Journalisten und hoffentlich auch Politikern ins Gespräch kommen. Die über 2.000 Kilometer lange Tour endet am 15. September in Berlin. An diesem Tag wollen wir Bundeskanzlerin Angela Merkel die inzwischen 220.000 Unterschriften (!) von Unterstützern unsere Petition „Ehe bleibt Ehe“ übergeben, die sich gegen das Eheöffnungsgesetz aussprechen.

Die genauen Orte und Zeiten der einzelnen Busstopps werden wir in Kürze bekannt geben und wir hoffen, Sie dann in der einen oder anderen Stadt zu treffen. Überall dort, wo der orangefarbene Bus bislang aufgetaucht ist, hat er für gehörigen Wirbel und Diskussionen gesorgt. Jetzt also auch in Deutschland. Seien Sie mit dabei, wenn #DerBusKommt!

21 Kommentare zu “Vor der Wahl: 10 Tage 10 Städte für Ehe & Familie – ‚Bus der Meinungsfreiheit‘ auf Deutschlandtour

  1. Gott hat Mann und Frau erschaffen!!!!
    NICHT Mann und Mann oder Frau und Frau!

    Also Leute wacht mal auf!!

    Was kommt denn als nächstes…kann man bald auch sein Kaninchen Heiraten,wenn’s einem danach ist????

    Lest doch einfach mal die Bibel da ist die Wahrheit!(die einzige)

    Alles andere ist modernes und Gottloses
    Pallaver!

  2. Als transsexuelle Frau fühle ich mich durch ihre Busdemonstration diskriminiert. Ich habe mir meine Transsexualität nicht ausgesucht, ich wurde so geboren. Und ich bin Gott dankbar dass es in Deutschland möglich ist, das bei der Geburt zugewiesene Geschlecht zu ändern und dass ich medizinische Hilfe bekomme um meine Not zu lindern.

    • Liebe Elvira,
      kurz vorweg dazu ein paar Worte von Jesus Christus.

      „Was vom Fleisch geboren wird, das ist Fleisch; und was vom Geist geboren wird, das ist Geist.“ [Johannes 3; Vers 6]
      Des weiteren sagte er zu seinen “Jüngern“ nachdem er ihnen Gottes Gebot über die Ehe erklärt hat (in Matthäus 19; 1-11): …denn es gibt Verschnittene, die von Mutterleibe also geboren sind; und es gibt Verschnittene, die von den Menschen verschnitten worden sind; und es gibt Verschnittene, die sich selbst verschnitten haben um des Reiches der Himmel willen. Wer es zu fassen vermag, der fasse es. [Matthäus 19; 12]

      Ein Beispiel für dieses “sich selbst verschneiden“ findet man in 1. Korinther 7; 7-9.
      Denn z.B. in Jesaja 56; Vers 3 heißt es: Und der Fremde, der zum HERRN sich getan hat, soll nicht sagen: Der HERR wird mich scheiden von seinem Volk; und der Verschnittene soll nicht sagen: Siehe, ich bin ein dürrer Baum.
      Mit “Verschnittene“ meint die Bibel unter anderem auch Eunuchen.

      Also – die Ehe ist nicht DIE ultimative Eintrittskarte für das Himmelreich !
      Eher im Gegenteil – wenn man in der Partnerwahl nicht sorgfältig und gewissenhaft genug vorgegangen ist.
      Dann droht nämlich irgendwann mal vielleicht Ehebruchgefahr !

      Aber dennoch – die Ehe ist das fleischliche Abbild von Gott (1. Mose 1; 27).
      Deshalb 1. Mose 2; Vers 24: Darum wird ein Mann seinen Vater und seine Mutter verlassen und seinem Weibe anhangen, und sie werden ein Fleisch sein.

      Und wenn Sie liebe Elvira sich darum bemühen Ihre Geschlechtlichkeit dahingehend “gerade rücken“ zu lassen, dass sie mit Ihrer inneren Identität in Übereinstimmung gelangen um in der Gesellschaft zum Einen richtig wahrgenommen zu werden und zum Anderen gegebenen falls dann in einer GEGENGESCHLECHTLICHEN Beziehung/Ehe glücklich werden zu können !?!
      Mein besondere Anerkennung dazu.
      Damit streben Sie ja den Willen Gottes geradezu an wenn sie alles dafür tun, um sich letztlich eine “natürlichen“ Ehe zu ermöglichen, denn – 1. Korinther 7; Vers 9.

      Solche Menschen wie Sie meint die DEMOFÜRALLE auch nicht, wo sie sagt „Mann bleibt Mann und Frau bleibt Frau.
      Sondern sie meint, die Infragestellung der geschlechtlichen Identität ALLER Menschen grundsätzlich – von der sogenannten Gender-Lobby !!
      Was Gender genau ist und was dahinter steckt, wäre jetzt nochmal ein Extravortrag.
      Könnten Sie sich aber (auch und besonders gut in dieser Web-Site hier und auch in http://www.familien-schutz.de) googeln und (erklären lassen).

  3. Was hat eigentlich die Öffnung der Zivilehe mit Ihren Forderungen zu tun? Die Ehe bleibt Ehe, es werden sogar noch bedeutend mehr Menschen, die diesen Bund eingehen werden…

    • Is eben nicht nur die Zivilehe.
      Auch die evangelische Kirche traut in einigen Bundesländern bereits gleichgeschlechtliche Paare !!
      Das scheint bei denen tatsächlich so eine Art Konjunkturprogramm zu sein.
      Und Politiker z.B. aus der CDU nehmen dies mit als Rechtfertigung (hatte da bereits auch einen entsprechenden E-Mail Dialog) !

  4. Pingback: Ein «Familienbus» fährt durch Deutschland – und in der Schweiz wird gebetet – GAYRADIO.lgbt

  5. Pingback: Ein «Familienbus» fährt durch Deutschland – und in der Schweiz wird gebetet - stinknormal*

  6. Ich finde das eine tolle Aktion!

    Der allmächtige Gott und unser aller Vater im Himmel hat uns Menschen einen freien Willen und Entscheidungsfreiheit gegeben.
    Wir können uns für Gott oder gegen ihn entscheiden. Er hat uns seine Gebote gegeben, die wir gläubige Menschen und Menschen guten Willens einhalten oder uns ihnen widersetzen können. Und es ist falsch, wenn es Menschen gibt, die sich für die gleichgeschlechtliche Ehe aussprechen. Gott ist die Liebe. Er hat die Menschen aus Liebe erschaffen und zur Liebe berufen. Als Mann und Frau erschaffen, hat er sie in der Ehe zu einer innigen Gemeinschaft des Lebens und der gegenseitigen Liebe berufen, sodass sie >>nicht mehr zwei, sondern eins<>Seid fruchtbar, und vermehrt euch<< (Gen 1,28).

    • Was nichts anderes bedeutet, als dass Sie einen Gottesstaat wollen, in dem jeder nach Ihrer fundamentalistischen Pfeife tanzt. Wie es Islamisten auch gerne hätten.

      Zumindest wird klar, was die Damen und Herren Fanatiker von demokratischen Entscheidungen halten: Gar nichts.

      • Ja in der Tat.
        Mit diesen Hirngespinsten „Homo-Ehe“ und „Sexualpädagogik der Vielfalt“ könnte die Demokratie tatsächlich knackbar sein !!
        Das sehe ich leider auch so, weil dies die Identität des Menschen direkt angreift !
        Da ist wirklich ein schrecklicher Dämon aktiv geworden !

        Aber haben wir eigentlich überhaupt eine (echte) Demokratie ?

    • Freier Wille als Geschenk Gottes, dann ist es auch kein Widersetzen, sondern das Nutzen dieses von Gott gegebenen freien Willen sich anders zu entscheiden. Wenn der Wille frei ist, die Entscheidung frei ist, dann kann es vor Gott nicht falsch sein sich für eine gleichgeschlechtliche Ehe zu entscheiden. Wenn diese Entscheidung vor Gott falsch sein soll, dann ist auch der von Gott gegebene freie Wille, nicht frei, denn dann wäre ja nur eine Entscheidung zulässig.

  7. Pingback: „Bus der Meinungsfreiheit“: Deutschlandtour für Ehe und Familie | Kreidfeuer

  8. Ich respektiere euer Engagement. Gleichzeitig bitte ich euch, nicht der Versuchung der Ideologisierung zu unterliegen. Vielleicht versetzt ihr euch einfach in die Rolle von jemanden, der wegen seiner Homosexualität versteckt leben muss….

    • Ich zum Beispiel musste schon oft in meinem Leben meine Liebe zu Frauen verbergen – als heterosexuell orientierter Mann !
      Willkommen im Club – in gewisser Weise!

  9. Wenn ein Kind Liebe findet bei einer, zwei oder mehrere Personen ist das Geschlecht und die sexuelle Orientierung egal!“ Erst neulich möchte eine Organisation einen Hass Bus durch Deutschland fahren lassen, die gleichgeschlechtliche Paare verspotten und angreifen!! Ebenso das sie transidente Erwachsene und Kinder als Schande bezeichnen. Wir leben in leider noch in einer Zeit wo der Hass noch um sich greift. Trotz allem sollen Menschen mit ihrer Lebensweise und den dazugehörigen Kinderwunsch nicht auf diese Intoleranz stoßen!!! Auch manche Religionen stecken sich mit diesen krankhaften Ansichten an, Menschen aus zu grenzen!!! Sie sagen ein Kind kann doch nicht bei Perversen aufwachsen!! Was aber schlimmer ist ein Kind nimmt mehr Schaden daran wenn die Eltern sowie das Kind mit diesen Worten konfrontiert werden. „Wer eine Seele verurteilt die nur ihren Lebensweg lebt beschmutzt es unser Weltbild!“ Ich wünsche das gleichgeschlechtliche sowie heterosexuelle Paare miteinander leben, das Kind(er) aufwächst in Liebe und Geborgenheit, den Liebe geben richtet sich nicht nach dem Geschlecht!!!

    • „Wer eine Seele verurteilt die nur ihren Lebensweg lebt beschmutzt es unser Weltbild!“

      Das glaube ich Ihnen!
      Aber es gibt da ja so manche Lebenswege – z.B. der eines Pädophilen oder der eines Lustmörders…
      Sagen Sie jetzt nicht „bei denen ist ja keine Liebe im Spiel“!
      Stimmt nämlich nicht. Auch diese Leute lieben – auf ihre Weise.
      Jetzt wollen Sie sagen „na jaaa, deren Liebe ist ja nun äußerst sozialunverträglich“!
      Gebe ich Ihnen total recht !!
      Aber wieso eigentlich ?
      Wenn dies in Einvernehmlichkeit (mehr oder weniger) geschieht?
      Ja, sowas hat es auch schon gegeben. Es hat sich mal einer von einem Lustmörder töten lassen und dann aufessen lassen – freiwillig – über irgend so ein Internetportal gezielt gesucht und kennen gelernt!
      Es gibt nichts was es nicht gibt!

      • …leider wahr…

      • Lebenswege können auch in dieser Richtung gehen. Schlimm wird es wenn die Person gegen ihren Willen missbraucht wird. Wer es freiwillig macht und keiner seelischen und körperlichen Schaden nimmt dagegen sage ich nichts.

        Bei Kindern bin ich der Meinung das sie geschützt werden denn wenn sexuelle Handlungen an Kindern vorgenommen werden das ist keine Liebe sondern Krankhaft.

        Ich möchte aber betonen das diese Organisation hier so weit geht gleichgeschlechtliche Paare auch als Perverse darzustellen. Denn die „Demo für alle“ ist dazu leider bekannt, ihren Hass so darzustelen …. alles was nicht in ihr Weltbild passt , als Pervers zu bezeichnen.

        Das enttäuscht mich und sie erdrücken die Vielfalt!!! Ich habe schon viel Hass erlebt aber diese Gruppierung hier schnürt ihn so weit das sie nicht mehr nachdenken sondern Seelen ermorden in ihrer unmenschlichen Weise!!

  10. Pingback: #DerBusKommt - Bus der Meinungsfreiheit | GuteBotschaft.com

  11. Hat dies auf GuteBotschaft.com rebloggt.

  12. ist toll!!!! Alle sollen erfahren, was hier eine schmutzige Vorgehensweise von etablierten „allseits geachteten” Politikern von ebenso etablierten Parteien wider besseres Wissen initiiert wird. Ich wünsche Ihrer Kampagne und ebenso beim Marsch für das Leben am 16. September in Berlin – viel Erfolg und Gottes Segen. Leider kann ich dieses Jahr aus gesundheitlichen Gründen nicht dabei sein. Am 15. September haben wir unsere monatliche Gebetsstunde zum Schutz für das ungeborene Leben. Wir schließen den Marsch für das Leben in unsere Gebete mit ein.