Demo für Alle

Ehe und Familie vor! Stoppt Gender-Ideologie und Sexualisierung unserer Kinder

Beschwerde MDR – KiKa-Sendung 19.2.2017

Mitteldeutscher Rundfunk (MDR)
Intendantin Prof. Dr. Karola Wille
Anstalt des Öffentlichen Rechts
Kantstraße 71 – 73
D-04275 Leipzig

Ihre „Kummerkasten-Sendung“ auf KiKa mit dem Titel „Ohne Dings kein Bums – Was möchtest du über das 1. Mal wissen?“

Sehr geehrte Frau Prof. Dr. Wille,

mit großem Entsetzen habe ich davon erfahren, daß am 19.2.2017 um 20:00 Uhr, also zu der Zeit, wenn Kinder noch kurz vor dem Schlafengehen noch ein wenig fernsehen dürfen, die Sendung mit dem Titel „Ohne Dings kein Bums – Was möchtest du über das 1. Mal wissen?“ auf dem KinderKanal lief.

Unter dem Motto „Schluss mit Bienchen und Blümchen“ wurde den Kindern dort alles über Sex, Petting, Penisgrößen und Selbstbefriedigung erzählt. Daß es eine gesetzliche Schutzaltersgrenze von 14 Jahren für Sexualverkehr gibt, fanden die beiden jugendlichen Moderatoren dann auch eher merkwürdig und staunten: „Also wenn ich als zwölfjähriges Mädchen mit meinem 14jährigen Freund schlafe, dann gilt das als sexueller Übergriff und ist tatsächlich verboten.“

Wenn man bedenkt, daß KiKa laut eigener Webseite ein „zielgruppenorientiertes Programm für drei- bis 13-jährige Zuschauer“ macht, mißachtet der von Ihnen verantwortete Sender hier willentlich das gesetzlich vorgegebene Mindestalter von 14 Jahren, da Sie ja ausdrücklich Kinder bis 13 Jahren ansprechen wollen.

Sie bewegen sich damit im Bereich der Strafbarkeit. Gemäß § 176 StGB (Sexueller Mißbrauch von Kindern) wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft, wer auf ein Kind mittels Schriften (§ 11 Absatz 3) oder mittels Informations- oder Kommunikationstechnologie einwirkt, um das Kind zu sexuellen Handlungen zu bringen, oder wer auf ein Kind durch Vorzeigen pornographischer Abbildungen oder Darstellungen, durch Abspielen von Tonträgern pornographischen Inhalts, durch Zugänglichmachen pornographischer Inhalte mittels Informations- und Kommunikationstechnologie oder durch entsprechende Reden einwirkt. 

Sorgen Sie bitte umgehend dafür, daß diese und ähnliche Sendungen umgehend aus dem Programm von KiKa entfernt und Kindern auch online nicht mehr zugänglich gemacht werden können! Sex-Themen aller Art haben in Kindersendungen nichts zu suchen!

Mit freundlichen Grüßen

__________________________

Beschwerde-Brief zum Herunterladen und Ausdrucken

Senden an:

Intendantin Prof. Dr. Karola Wille:
E-Mail: Publikumsservice@mdr.de
Post:
Mitteldeutscher Rundfunk (MDR)
Anstalt des Öffentlichen Rechts
Intendantin Prof. Dr. Karola Wille
Kantstraße 71 – 73
D-04275 Leipzig

und/oder an:

Rundfunkrat des Mitteldeutschen Rundfunks:
E-Mail: rundfunkrat@mdr.de
Post:
Mitteldeutscher Rundfunk
Rundfunkrat
D-04360 Leipzig