Demo für Alle

Ehe und Familie vor! Stoppt Gender-Ideologie und Sexualisierung unserer Kinder

Ehe-Postkarten bestellen

Keine Regierung, kein Staat hat das Recht die Ehe umzudefinieren. Die Ehe ist eine einzigartige Institution, die der Staat nicht erdacht, sondern vorgefunden hat. Auch das Bundesverfassungsgericht trägt dem in seiner ständigen Rechtsprechung Rechnung. Demnach hatte der Bundestag keinerlei Recht, die Ehe zu öffnen. Die Bayerische Staatsregierung muß daher unverzüglich handeln und einen Normenkontrollantrag gegen das Ehe-Öffnungsgesetz stellen, damit dieser Rechtsbruch festgestellt und die „Ehe für Alle“ gekippt werden kann! Bestellen Sie daher bitte jetzt unsere Ehe-Postkarten, schicken Sie sie direkt an die CSU-Fraktion in Bayern und verteilen Sie weitere Ehe-Postkarten in Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis.

Text auf der Rückseite der Karte:

Sehr geehrter Herr Kreuzer,

am 30. Juni 2017 hat der Bundestag überfallartig das Gesetz zur „Öffnung“ der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare beschlossen. Dieses Gesetz steht im Widerspruch zu Artikel 6 Grundgesetz, und ist ein schwerwiegender Verfassungsbruch. Die Bitten tausender Bürger an die CSU-geführte Bayerische Staatsregierung, Normenkontrollklage beim Bundesverfassungsgericht gegen das Ehe-Öffnungs-Gesetz zu erheben, blieben bislang ungehört. Dies hat der CSU bei der Bundestagswahl schwer geschadet. Ich bitte die CSU-Fraktion daher dringend, sich für eine sofortige Klageerhebung Bayerns einzusetzen, bevor weitere Kindesadoptionen vollzogen werden.

Mit freundlichen Grüßen