Demo für Alle

Ehe und Familie vor! Stoppt Gender-Ideologie und Sexualisierung unserer Kinder

Impressum

DEMO FÜR ALLE

Münchenhofstr. 33
D-39124 Magdeburg

Kontakt: kontakt@demofueralle.de

Verantwortlicher im Sinne von § 5 TMG, § 55 RfStV:
Hedwig von Beverfoerde

Verweise und Links
Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten (”Hyperlinks”), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern.
Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht
Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen.
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind!
Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Datenschutz
Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist – soweit technisch möglich und zumutbar – auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie Emailadressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstössen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses
Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

 

Trägerverein des Aktionsbündnisses DEMO FÜR ALLE ist Ehe-Familie-Leben e.V.

Vorsitzende: Hedwig von Beverfoerde
Münchenhofstr. 33
D-39124 Magdeburg

S a t z u n g
Ehe-Familie-Leben e.V.

§ 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr

(1) Der Verein führt den Namen »Ehe-Familie-Leben«.

(2) Nach der Eintragung in das Vereinsregister führt der Verein den Zusatz »e.V.«. Sitz des Vereins ist Magdeburg, Münchenhofstr. 33, 39124 Magdeburg

(3) Das Geschäftsjahr des Vereins ist das Kalenderjahr.

§ 2 Zweckbestimmung

(1) Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts »Steuerbegünstigte Zwecke« der Abgabenordnung (§§ 51 ff. AO geltende Fassung).

(2) Zweck des Vereins ist die die Förderung des Schutzes von Ehe und Familie sowie des menschlichen Lebens von der Zeugung bis zum natürlichen Tod, die Förderung des bürgerschaftlichen Engagements zugunsten gemeinnütziger Zwecke und die Förderung der Erziehung.

(3) Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch:
• Öffentlichkeitsarbeit und Wissensvermittlung zu den Themen Ehe, Familie, Lebensschutz und Erziehung
• Durchführung von Veranstaltungen wie Podiumsdiskussionen, Vorträge, Seminare und Kundgebungen für Eltern, Pädagogen, Politiker und Interessierte
• Veröffentlichung von Informationsmaterial
• Zusammenarbeit mit Parlamenten, Behörden, Verbänden und sonstigen Institutionen

§ 3 Selbstlose Tätigkeit, Mittelverwendung, Verbot von Begünstigungen

(1) Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

(2) Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Über die Verwendung von Mitteln entscheidet der Vorstand.

(3) Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

(4) Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

§ 4 Mitgliedschaft

(1) Mitglieder können einzelne Personen, Personengemeinschaften und juristische Personen werden. Die Mitgliedschaft wird durch Beitrittserklärung erworben, über deren Annahme der Vorstand entscheidet.

(2) Die Mitgliedschaft endet durch Tod, Austrittserklärung oder Ausschluss. Der Austritt erfolgt durch schriftliche Anzeige an den Vorstand und ist nur auf den Schluss des Geschäftsjahres zulässig.

(3) Bei Ausscheiden eines Mitgliedes aus dem Verein hat dieses keinen Anspruch auf Zuwendungen aus dem Vereinsvermögen.

(4) Der Ausschluss eines Mitgliedes kann durch Beschluss des Vorstandesausgesprochen werden, wenn das Mitglied das Ansehen oder Interessen des Vereins schädigt. Vor der Beschlussfassung des Ausschlusses muss dem Mitglied Gelegenheit zur Stellungnahme gegeben werden. Der Beschluss des Vorstandes ist zu begründen und dem Mitglied mitzuteilen.

(5) Mitgliedsbeiträge werden nicht erhoben.

§ 6 Organe

(1) Organe des Vereins sind der Vorstand und die Mitgliederversammlung.

(2) Auf Beschluss der Mitgliederversammlung können weitere Organe, z.B. ein Beirat geschaffen werden.

§ 7 Vorstand

(1) Der Vorstand besteht aus
• dem Vorsitzenden,
• dem stellvertretenden Vorsitzenden.

(2) Der Vorstand ist zur Alleinvertretung des Vereins berechtigt. Jedes Vorstandsmitglied ist einzelvertretungsberechtigt.

(3) Dem Vorstand obliegt die Führung der laufenden Geschäfte des Vereins.

(4) Die Vorstandsmitglieder können für ihre Tätigkeit als Geschäftsführer des Vereins eine angemessene Vergütung erhalten, über die die Mitgliederversammlung beschließt.

(5) Die Vorstandsmitglieder werden mit einer einfachen Mehrheit der Mitgliederversammlung für die Dauer von zwei Jahren gewählt. Eine Wiederwahl ist zulässig.

(6) Der Vorstand bleibt solange im Amt, bis ein neuer Vorstand gewählt ist. Bei Beendigung der Mitgliedschaft im Verein endet auch das Amt als Vorstand. Scheidet ein Mitglied des Vorstandes vorzeitig aus, so kann der Vorstand für die restliche Amtsdauer des Ausgeschiedenen einen Nachfolger wählen.

§ 8 Mitgliederversammlung

(1) Die ordentliche Mitgliederversammlung findet einmal jährlich statt. Die Einberufung erfolgt schriftlich durch den Vorstand unter Einhaltung einer Frist von mindestens 14 Tagen.

(2) Jede rechtmäßig einberufene Mitgliederversammlung ist beschlussfähig.

(3) Jedes Mitglied hat eine Stimme. Eine Übertragung ist nicht möglich.

(4) Aufgaben der Mitgliederversammlung sind:

• Jahresberichte entgegennehmen und beraten
• Entlastung des Vorstandes
• Wahl des Vorstandes
• Wahl des Kassenprüfers
• Beschlussfassung über die praktische und inhaltliche Arbeit des Vereins
• Beschlussfassung über die Auflösung des Vereins
• Beschlussfassung über Anträge

(5) Die Mitgliederversammlung wird vom Vorstand oder einem von ihm bestellten Vertreter geleitet.

(6) Die mit der Einladung bekanntgemachte Tagesordnung ist zu ergänzen, wenn dies ein Mitglied bis spätestens 14 Tagen (außerordentliche Mitgliederversammlung: 7 Tage) vor dem angesetzten Termin schriftlich beantragt. Die Ergänzung ist zu Beginn der Versammlung bekanntzumachen.

(7) Außerordentliche Mitgliederversammlungen sind einzuberufen, wenn
• das Interesse des Vereins es erfordert,
• der Vorstand dies beschließt,
• mindestens ein Drittel der Mitglieder schriftlich unter Angabe des Zwecks und der Gründe dies wünscht.

(8) Eine außerordentliche Mitgliederversammlung wird 14 Tage vorher vom Vorstand mit Bekanntgabe der vorläufig festgesetzten Tagesordnung schriftlich einberufen.

(9) Die Mitgliederversammlung entscheidet mit einfacher Mehrheit der abgegebenen Stimmen ohne Berücksichtigung von Stimmenthaltungen. Bei Stimmengleichheit gilt ein Antrag als abgelehnt. Von jeder Mitgliederversammlung ist ein Protokoll anzufertigen. Das Protokoll ist vom Protokollführer und vom Versammlungsleiter zu unterzeichnen.

§ 9 Satzungsänderung

(1) Eine Änderung der Satzung kann nur beschlossen werden, wenn dies als Tagesordnungspunkt in der Einladung zur Mitgliederversammlung gesondert aufgeführt ist. Der Einladung sind in diesem Fall sowohl der bisherige als auch der vorgesehene neue Text beizufügen.
(2) Eine Satzungsänderung bedarf einer Zwei-Drittel-Mehrheit der anwesenden Mitglieder. Eine Änderung des Vereinszweckes bedarf der Drei-Viertel-Mehrheit aller Mitglieder.
(3) Satzungsänderungen, die vom Finanzamt zur Erlangung oder zum Erhalt der Gemeinnützigkeit gefordert sowie vom Amtsgericht zur Eintragung ins Vereinsregister verlangt werden, können vom Vorstand im Sinne des § 26 BGB ohne erneute Befragung der Mitgliederversammlung vorgenommen werden. Diese Änderungen sind auf der nächsten Mitgliederversammlung vorzutragen.

§ 10 Kassenprüfung

(1) Die Mitgliederversammlung wählt einen Kassenprüfer. Die Amtszeit beträgt zwei Jahre. Eine Wiederwahl ist zulässig.
(2) Der Kassenprüfer hat die Aufgabe, die satzungsgemäße und steuerlich korrekte Mittelverwendung festzustellen.
(3) Über die durchgeführte Kassenprüfung ist ein Protokoll zu erstellen und vom Prüfer zu unterzeichnen und der Mitgliederversammlung vorzutragen.
(4) Die Kassenprüfer dürfen nicht Mitglieder des Vorstandes sein.

§ 11 Auflösung des Vereins

(1) Die Auflösung des Vereins kann nur in einer eigens zu diesem Zweck einberufenen außerordentlichen Mitgliederversammlung beschlossen werden. Dazu ist eine Drei-Viertel-Mehrheit der anwesenden Mitglieder erforderlich.
(2) Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt sein Vermögen an die Stiftung Ja zum Leben, die es unmittelbar und ausschließlich für steuerbegünstigte Zwecke zu verwenden hat.

4 Kommentare zu “Impressum

  1. Es gibt schwarzhaarige, braunhaarige, blonde und rothaarige Menschen. Dass man rothaarige Menschen heute nicht mehr verbrennt hat nichts mit einer speziellen Ideologie der rothaarigen Menschen zu tun.
    Und genauso gibt es heterosexuelle, bisexuelle und homosexuelle Menschen usw. Dass man alle diese Menschen als Menschen gleich behandelt hat ebenfalls nichts mit einer bestimmten Ideologie zu tun.
    Insofern ist schon der Ansatz Ihrer Demonstrationen blanker Unsinn und mit christlichen Werten nicht zu vereinbaren.

  2. Sehr geehrte Frau von Beverfoerde,
    Warum werden die Kommentare zur Seite nicht nach vorn gestellt?
    Werden dann auch andere Meinungen veröffentlicht?
    Ich meine wirkliche Meinungen und keine Hasstiraden gegen die eine oder andere Seite.
    Für mich als von einer christlichen Gemeinschaft Ausgeschlossener (nicht wegen irgendwelcher Genderproblematik sondern wegen außerehelichen Beischlaf) ist hier manches befremdlich.
    ich hätte da einen Kompromiss für alle. Wir trenne Staat und Kirche (ganz Grundgesetzkonform) und wer seine Kinder anders als die Staatlichen Schulen erziehen möchte, soll die Freiheit von Privatschulen genießen. Um die Finanzierung nicht den Eltern allein zu überlassen darf der Etat für alle Schulen je Schüler gleich sein.
    Was die Ehe angeht so ist es seit vielen Jahren üblich eine Standesamtliche und eine kirchliche Trauung zu vollziehen. Jede Religionsgemeinschaft hat das Recht hier ihre eigenen Regeln aufzustellen. Und der Staat die seinen.

    Ich persönlich fühle mich von keiner Ideologie bedroht. Ich erkläre meinen Kindern warum ich als Mann Frauen mag und das es auch andere Liebesbeziehungen gibt. Das passiert unabhängig von Staat oder Religion oder anderen Dogmatismen.

  3. Sehr geehrte Frau von Beverfoerde,
    Wir Gehörlose möchten an dieser Demo im Juni in Stuttgart teilnehmen. Aber wir verstehen nicht was gesprochen wird.
    Wir würden uns freuen, wenn Sie für uns einen Gebärden-Dolmetscher zur Verfügung stellen.
    Falls Sie heute nicht antworten, werden wir nicht dabei sein. Denn einfach so dabei sein und nichts mitbekommen, so
    fühlen wir uns diskriminiert. Und ich muß auch mehrere Gehörlose informieren, das auch viel Zeit kostet.
    Mit Freundlichen Grüßen
    Karsten Drosen

  4. Ich finde es sehr wichtig, das etwas gegen diese gender ideologen unternommen wird…wo soll das noch hinführen ??